Bild von AUEG-Netzwerk-Zweinull
tritec pro Redaktion, 18.01.2022

In dieser Woche hätte in Berlin die „Grüne Woche“ gestartet. Sie beschäftigt sich mit Themen wie Nachhaltigkeit und Digitalisierung.
Dass die Digitalisierung gerade in der Arbeitswelt voranschreitet und vor allem durch die Coronapandemie nochmal einen Schwung bekommen hat, ist kein Geheimnis. Auch wir bei tritec pro versuchen nachhaltig zu agieren und digital zu sein.


Vor allem macht sich dies bei unserer täglichen Arbeit bemerkbar, die das Team von tritec pro remote durchführt. Ein gut ausgestattetes Homeoffice ist dabei unabdingbar. Deshalb stellen wir Ihnen eine Liste mit essenziellen Dingen für das Arbeiten zu Hause vor. Dinge, die auf den ersten Blick teilweise selbstverständlich sind, die man aber in keinem Fall unterschätzen sollte.

1. Ein abgetrennter Arbeitsbereich
Arbeiten auf der Couch oder am Esszimmertisch? Ungünstig! Sollte es Ihre Wohnsituation nicht hergeben ein Büro einzurichten schauen Sie, dass Sie Ihren Arbeitsbereich so gut wie möglich abtrennen. Es sollte ein Platz sein, an dem Sie Monitor und Co. stehen lassen können, wo auch mal etwas liegen bleiben kann und wo Sie vor allem bei Telefonkonferenzen ungestört sind. Dabei hilft auch ein klassischer Raumtrenner, der schon viel bewirken kann.

2. Computer / Laptop
Klar, ohne geht es nicht! Achten Sie dabei aber unbedingt auch auf das entsprechende Zubehör. Eine für Sie bequeme Maus, eine Tastatur und ein Headset sind Mittel, die das Arbeitsleben auf kurze Sicht verbessern. Vor allem aber auch ein Monitor. Sehen Sie Homeoffice als langfristige Möglichkeit, auch wenn Sie sie nur ab und an nutzen? Dann sollten Sie auch auf Ihre Gesundheit achten und sich das Arbeiten erleichtern.

3. Eine gute Internetverbindung
Wer kennt es nicht, mitten im Meeting friert das Bild der Kollegen beim Teams-Meeting ein, der Audioton ist abgehakt – das Internet versagt. Sorgen Sie deshalb in jedem Fall für eine ausreichend gute Internetverbindung. Heutzutage gibt es schon einige Hilfsmittel wie Verstärker oder aber auch das klassische Kabel, die uns eine gute Verbindung sichern.

4. Videokonferenz- und Chatapps
Schauen Sie am besten selber, mit welcher App Ihr Unternehmen arbeitet. Wenn Sie selbst entscheiden können, entscheiden Sie nach Ihren Bedürfnissen. Anbieter gibt es derzeit viele, sowohl kostenlos als auch kostenpflichtig. Brauchen Sie die Möglichkeit neben Konferenzen auch in einem Team zu kommunizieren und Aufgaben zu bearbeiten oder reicht es Ihnen, ab und an mal ein Meeting abzuhalten? Sie entscheiden!

5. Kopfhörer oder Headset
Kopfhörer oder ein Headset werden Wunder bewirken, probieren Sie es aus! Es ist nicht nur ein Vorteil, wenn Kollegen im Meeting die Nebengeräusche bei Ihnen nicht wahrnehmen, sondern auch Sie sind ungestört und können sich konzentrieren. Sie hören während der Arbeit gerne Musik, um sich zu fokussieren? Dann probieren Sie es mal mit Kopfhörern. Kein Klopfen, kein Klingeln – volle Konzentration.

6. Selbstdisziplin und eine gesunde Denkweise
Keine Frage, das Arbeiten im Homeoffice ist nicht für jeden etwas und nicht jeder ist dafür gemacht. Legen Sie Selbstdisziplin an den Tag und sehen Sie es als Chance.
Ein großer Vorteil des Arbeitens von zu Hause ist es, konzentrierter arbeiten zu können, da es weniger Störfaktoren gibt. Wenn Sie also diszipliniert sind, werden Sie viel an einem Tag schaffen. Aber auch eine gesunde Denkweise ist gefordert. Übertreiben Sie es nicht. Machen Sie Ihre Mittagspause genau so, wie Sie es auch im Büro machen würden und denken Sie daran, auch Feierabend zu machen. Es ist verlockend, abends nochmal schnell zu schauen, ob noch eine E-Mail eingetroffen ist, aber das reicht auch bis Morgen. Nutzen Sie den Feierabend lieber für ausreichend Bewegung, denn statistisch gesehen verbringt man mehr Zeit auf dem Stuhl.
 

Die Tipps sind wirklich einfach umsetzbar, also probieren Sie es aus! Sie suchen explizit einen Arbeitgeber, dem die Digitalisierung am Herzen liegt und offen für Umsetzungsmöglichkeiten ist? Dann kommen Sie auf uns zu, vielleicht finden wir für Sie das richtige Match. Oder suchen Sie jemanden für Ihr Unternehmen, der das Thema Digitalisierung in der Arbeitswelt in die Hand nimmt? Dann kontaktieren Sie uns ebenfalls gerne!

Themen, die uns bewegen.