Bild von AUEG-2-prod
tritec pro Redaktion, 06.05.2022

Sie kennen es vielleicht, der Wunsch nach beruflicher Veränderung ist groß. Deshalb wagen Sie den Schritt sich aktiv zu bewerben. Da man bekanntlich nicht den zweiten vor dem ersten Schritt macht, zählt es für Sie zunächst nur, ein charmantes Foto mit einem klasse Lebenslauf vorzuzeigen. Doch was, wenn auf einmal der Anruf kommt: „Wir würden Sie gerne kennenlernen?“ oder Ihnen ein Headhunter ein tolles Angebot unterbreitet?
Vorbereitung ist alles! 

Sie sollten sich in erster Linie Gedanken darüber machen, wie ernst Ihnen die Sache ist. Wollen Sie nur Ihren Marktwert checken oder haben eigentlich kein ernsthaftes Interesse an einem Jobwechsel? Dann wird ihr gegenüber das wahrscheinlich merken und ein Gefühl von Demotivation wird übertragen.
In diesem Fall können Sie aber offen und ehrlich den Headhunter kontaktieren. Er wird Ihnen darauf eine Antwort geben können. 
So können Sie auch auf Nummer sicher gehen, dass keine der beteiligten Parteien groß Zeit verschwenden wird. 
Bestehen bei Ihnen mehr Hintergründe doch den Arbeitgeber wechseln zu wollen? Sehr gut! Dann kommen wir jetzt zur Vorbereitung. 

Sie kennen das sicher, wenn Sie wissen, dass ein wichtiges Gespräch anliegt, bereiten Sie dich dementsprechend vor. Tief ein- und ausatmen, Fragen vorbereiten und auf das ein oder andere gefasst sein. 
Der zukünftige Arbeitgeber hat ein Bild von der Person vor dem inneren Auge, mit der er seine Vakanz besetzen will. Sie sollte nicht nur die Anforderungen erfüllen, sondern im besten Fall auch zum Team passen. 
Fragen Sie sich also, ob sie Erwartungen und Anforderungen entsprechen, dann werden Sie auch schnell herausfinden, ob dieses Unternehmen das richtige für Sie ist.
Genau so sollten Sie sich fragen, ob das, was Sie sich für sich selbst vorgenommen haben, in diesem Unternehmen weiterentwickeln können. Wenn Sie also der Typ für stetige Weiterentwicklung sind und danach streben, die Karriereleiter hochzuklettern, die Vakanz dies aber nicht vorsieht, müssen Sie sich auch eingestehen, dass es nicht passt.

So wichtig wie die Erwartungen an Sie, sind natürlich auch Ihre Erwartungen an den zukünftigen Arbeitgeber. Sie erwarten bestimmte Benefits oder eine Sonderzahlung? Aber nichts ist möglich? Dann kehren Sie um! 

Was sich so krass anhört, zeigt uns nur wie wichtig es ist, selbstständig Entscheidungen zu treffen. Es stärkt uns und gibt es Klarheit über das, was wir im Arbeitsleben wollen. Im Privatleben sind wir ja auch meist Willensstark, oder?
Warum sollten Sie also in diesem Fall einen Kompromiss eingehen, der Ihnen im Endeffekt Bauchschmerzen machen wird? 

Wenn Sie also wissen was Sie wollen, einen Plan vor Augen haben, ihre Ziele, Erwartungen und Anforderungen feststehen, dann wird es auch den richtigen Arbeitgeber für Sie geben.
Mit diesem konkreten Plan, haben Sie sich selbst schon einmal die beste Vorbereitung geboten und zudem Stark an Sicherheit gewonnen, wenn es ernst wird.

Der Traumjob liegt in greifbarer Nähe und es folgt ein Gespräch? Herzlichen Glückwunsch! Jetzt heißt es motiviert aber nicht übermotiviert an die Sache rangehen.

Sie sollten sich klare Gedanken darüber machen, was Sie wissen wollen und sich Ihre Fragen notieren, dass macht einen guten Eindruck bei Ihrem Arbeitgeber, da Sie sich im Vorfeld schon mit dem Unternehmen auseinandergesetzt haben und neugierig wirken. 
Häufige Fragen hier sind die, rund ums Team und ums Unternehmen. Sie ist das Team aufgebaut? Gibt es gemeinsame Ziele, wenn ja, wie sehen diese aus? Wie ist das Arbeitklima untereinander, vielleicht freundschaftlich-familiär? Alles was Ihnen unter den Nägeln brennt, können Sie jetzt loswerden. 

Fragen Sie sich im nächsten Schritt aber unbedingt auch, was man Sie fragen könnte. Notieren Sie sich Ihre Fragen und überlegen Sie bereits Antworten darauf. So wimmeln Sie weitere Unsicherheiten ab und bekommen das Gefühl, für alles gewappnet zu sein. 

Nun nochmal zurück zum Thema Willensstärke. Sie wissen also was Sie beruflich wirklich wollen? Kennen Ihre persönlichen Ziele und Erwartungen? Dann raus damit! Sagen Sie Ihrem gegenüber, was Sie sich wünschen würden. Das zeigt nicht nur, dass Sie wissen, was Sie wollen auch Ihr Gesprächspartner wird das denken und kann Ihnen signalisieren, ob Sie hier an der richtigen Adresse sind. 
Sie sind sich im Klaren darüber, was Sie möchten und wollen berufliche Veränderung? Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir suchen gemeinsam mit Ihnen das Unternehmen, welches Ihre persönlichen Ziele und Erwartungen unterstützt. 


Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!
 

Themen, die uns bewegen.