Bild von AUEG-2-prod
tritec pro Redaktion, 04.10.2022

Kennen Sie die Diskussionen über die Einführung bestimmter Schulfächer, die uns das „Erwachsen werden“ vereinfachen sollen?
Nicht ohne Grund ist dies schon seit Jahren ein relevantes Thema, da es auch Fächer gibt, die schon früh darauf abzielen, uns auch für das Berufsleben zu prägen.

Neben dem Schulfach Ernährung, bei dem wir lernen sollen, wie man sich ausgewogen und bewusst ernährt, würden doch auch einige andere Fächer Sinn ergeben, meinen Sie nicht auch?

Einen Anfang bzw. eine erste Testphase durchläuft derzeit an vielen deutschen Schulen das Fach „Glück“.
Dabei geht es um Leitfragen wie, "Was macht mich glücklich?", "Was brauche ich, um glücklich zu sein?", "Wie sehen meine Bedürfnisse aus und wie kann ich sie vertreten?", "Wie definiere ich mich?". Dies sind bereits einige Aspekte, über die wir uns auch im täglichen Doing bei der Arbeit beschäftigen. Es gibt Charaktere, denen fällt es schwer für sich einzustehen und sie schieben deshalb ihr Glück hinten an.

Es gibt noch weiter Fächer, die uns im Umgang mit dem „groß werden“ guttäten, so wie Wirtschaft und Finanzen. Erinnern Sie sich noch an Ihre erste Gehaltsabrechnung? Konnten Sie alle An, bzw. Abgaben zu 100% bestimmen und wussten, woher die ganzen Zahlen kommen? Wie läuft das
eigentlich mit den Steuerklassen? Wer ist in welcher und wann ist man in einer anderen? Aber mal vorne angefangen, wie schließt man eigentlich einen (Arbeits)vertrag?

Was nutzen wir heute tagtäglich, sodass es schon eine Selbstverständlichkeit geworden ist? Richtig, die digitalen Medien. Ob beim Onlinebanking oder
dem Bewerbungsprozess, auch hier sollte man schon in jungen Jahren lernen, wie es funktioniert. Wir sind doch nicht auf die Welt gekommen und wussten, wie man eine E-Mail schreibt, oder? Noch wichtiger ist wohl zu erkennen, welchen Quellen ich überhaupt Vertrauen schenken kann.

Keine Frage, bei Integration dieser Schulfächer müssen andere Dinge kompensiert werden. Andere Lerninhalte werden vielleicht nur verkürzt dargestellt werden können. Ein großer Vorteil ist es dennoch, sich über diese Fächer und ihre Prägung Gedanken zu machen.

Wie sieht es bei Ihnen aus? Welche Schulfächer haben Sie geprägt und aus welchen haben Sie vor allem im Hinblick auf das Berufsleben viel geschöpft?

Themen, die uns bewegen.